Schlagwort-Archive: Humble

MMS – Miracle Mineral Supplement

Ich habe mich aus aktuellem Anlaß mit MMS beschäftigt. Ein Wundermittel, welches angeblich einen Großteil der bekannten Infektionen mit Bakterien, Keimen, Viren, Pilzen, Parasiten und sonstigen Infektionsherden beseitigt.

Der Entdecker Jim Humble ist während eines Afrika-Aufenthaltes darauf gestoßen, als mehrere seiner Begleiter an Malaria erkrankten und kein Arzt oder Apotheke zu erreichen war. Er verabreichte ihnen eine höhere Dosis von Wasseraufbereitungspillen. Innerhalb von Stunden waren sie geheilt. Jim Humble hat über mehrere Jahre hinweg den Mechanismus dieses Effekts untersucht und angeblich herausgefunden, daß es sich bei dem „Wundertrunk“ im wesentlichen um ein stark verdünntes Desinfektionsmittel auf Oxidationsbasis handelt.

Es wird Natriumchlorit (mit T am Ende) mit einer Säure – z.B. Zitronensäure – vermischt, und es entsteht ein Desinfektionsmittel, welches schon seit Jahrzehnten überall in der Medizintechnik eingesetzt wird. Allerdings nur außerhalb des Körpers.

Auf Wikipedia ist nachzulesen, daß Natriumchlorit (NaClO2) in Verbindung mit Säure (H-xxxx) in Chlordioxid (ClO2), Kochsalz (NaCl) und einem Säure-Restprodukt zerfällt. Wobei das Restprodukt bei Zitronensäure (C6H8O7) laut Jim Humble angeblich harmlos ist.

Soweit seine Geschichte auf seiner offiziellen Seite.

Vieles erscheint plausibel, aber so ganz überzeugt hat mich das alles noch nicht. Es gibt einerseits wieder viel Hetz-Propaganda in den Mainstream-Medien (ARD, Tagesschau), aber so ganz nachvollziehbar sind auch die Erklärungen und Argumente der Befürworter nicht.

Z.B. ist nicht erklärt worden, warum Chlordioxid nur schlechte Bakterien angreift, aber nicht die guten Darmbakterien. Andererseits zeigt besagter Wikipedia-Artikel ganz klar, daß selbst bei Verschlucken von Chlordioxid keine Gefahr ausgeht, da die Mageninhaltsstoffe das Molekül deaktivieren. Auch würde ich gerne wissen, welches Restprodukt denn nach der Reaktion mit der Zitronensäure überbleibt.

Die MMS-Gemeinde schwört voll auf das Mittel. Bei der Einnahme von MMS durch Anfänger treten häufig starke Nebeneffekte wie Kopfschmerzen, Durchfall, Erbrechen, usw. auf. Angeblich durch das schlagartige Ausspülen von infektiosen Giftstoffen durch den Körper. Eine natürliche Reaktion des Immunssystem auf die eigentlichen Erreger.

Mich würde interessieren, welche Reaktion der Körper normalerweise auf eine Chlor- oder Chlordioxid-Vergiftung zeigt. Leider ist im Netz nicht viel dazu zu finden. Bei beiden Stoffen wird generell nur auf die giftige Gasform hingewiesen. Über die flüssige oder gelöste Form gibt es keine stichhaltigen Infos.

Aber wie Paracelsus sagte: Die Dosis macht das Gift.

Vielleicht ist es ja wirklich möglich, mit MMS viele Krankheiten zu heilen. Es wäre zumindest wünschenswert.